Fandom


Da Reisen zwischen den Städten, besonders in die Weiten Desas seit jeher gefährlich war, schlossen sich Geborene zu Gruppen zusammen. Zwingend erforderlich sind Späher, oftmals Tiergeborene, welche die Umgebung beobachten und vor Angreifer warnen. Karara entschlossen sich dauerhaft oder für kurze Zeit die sicheren Mauern ihrer Gründerstädte zu verlassen, um ihr Land hautnah kennenzulernen.

Zugleich ist nicht jede Karawane gleich. Innerhalb Desas unterscheidet man zwischen verschiedenen Karawanen.

  • Reisekarawanen (festgelegte sichere Strecken)
  • Rettungskarawanen (Besondes bei den Arrajin in der dunklen Epoche)
  • Schlachtenzüge (Hauptsächlich bestehend aus Kämpfern)
  • Jagdkarawanen (Bestien)
  • Sucher (Abbau und Erkundung)
  • Forschungszüge (Dauerhaft in einem Gebiet)

Umso größer die Karawane, desto mehr Möglichkeiten der Fortbewegung stehen zur Verfügung.

Karawanen stellen mehr als nur eine Schar von Kararas dar. In der Wirtschaft, ebenso bei der Bevölkerung des Bundes füllen Karawanen eine Lücke, die nur freie Bürger schließen könnrn.

Zum Verkauf oder Tausch bieten sie an:

  • Naturalien
  • Tierische u. bestialische Materialien
  • Karten
  • Informationen
  • verpflichtete Geborene
  • Handwerk aller Art
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.