Fandom


Hand bis armgroße sechs beinige Insekten, die besonders häufig in den der Nähe von Siedlungen der Geborenen anzutreffen sind. Licks fressen Abfall, und alles, was sie überwältigen können. Wie bei Sopnats ist ihr Aussehen von ihrer Umgebung abhängig.

Unterschiede Bearbeiten

In den Städten verfügen sie oft über weichere, schimmernde Panzer mit großen farbigen Kulleraugen und kleineren Kiefern. Die Insekten passten sich an die geborenen an, die sie nicht wie ihre wilden Verwandten, die Sopnats, gefährlich sehen wollten. Über die Jahrhunderte entwickelten sich Licks zu Haustieren, die frei durch die Städte ziehen, ohne vertrieben zu werden.

Da ihre sechs Beinpaare in der Schräge schnell an Halt verlieren entwickeln die kleinsten Nachkommen Flügel, die sich unter dem Rückenpanzer befinden. Fliegende Licks schotten sich nach der Entwicklung ab um eigene Futterplätze zu finden. In der Natur leben sie in Baumkronen, der Schluchtoder anderen, schwer erreichbaren Plätzen. Innerhalb der Gründerstädte findet man fliegende wie auf krabbelnde Licks an.

Aussehen Bearbeiten

Anders wie bei ihren großen, weitaus gefährlicheren Verwandten, den Sopnats, liegt bei allen Licks die Mundöffnung ausschließlich auf ihrer Unterseite, zwischen ihren sechs Beinen. Statt scharfer Zähne besitzen Licks weiche zungenähnliche Fäden, durch die Futter packen, in ihr Maul ziehen und erst dann abtrennen. Deswegen wird Kindern eingebläut, ihre Finger nie in das Maul eines Licks zustecken. Alles was sie nicht ins Maul bekommen, wird durch die Fäden "gereinigt". Ihre zwei Augenpaare liegen versteckt zwischen Panzer und Vorderbeine. Im dunklen leuchten die Augen von Licks, da sie energetische Wesen sind.

Um sich zu tarnen nimmt der Panzer die Farbe der Umgebung an, was bei Licks in den Städten anders ist. Da kaum Feinde vorhanden sind, fallen sie oft durch verschiedene Färbungen auf. wie der Panzer geformt ist, hängt von den Eltern und den Gegebenheiten ab.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.